Spezialisiert auf spanisches Wirtschaftsrecht: Dr. Stiff

Rechtsanwalt Dr. Stiff berät in seiner Kanzlei in Spanien zu verschiedenen Belangen, die sich auf spanisches Wirtschaftsrecht und dessen Anwendung beziehen. Dies kann der Im- oder Export von Gütern aus oder nach Spanien sein, ebenso wie die Investition in ein spanisches Unternehmen. Nach landestypischem Wirtschaftsrecht Verträge auszuhandeln, oder die Vertretung in rechtlichen Fragen vor spanischen Gerichten, zählt ebenfalls zu den möglichen Leistungen der Kanzlei. Ein zentraler Gesichtspunkt ist weiterhin die Beratung zur Gründung der sogenannten Sociedad de responsabilidad limitada (S.L.), einer spanischen Form der Kapitalgesellschaft – auch geläufig unter der Bezeichnung „spanische GmbH“.

Details zur Sociedad de responsabilidad limitada (S.L.)

Die S.L. ist eine neuartige und zugleich sehr flexible Gesellschaftsform, bei der die Haftung mit dem Gesellschaftsvermögen gegenüber der Gläubigerschaft eingeschränkt ist. Nicht zuletzt im Hinblick auf die Absetzung von Betriebsausgaben ist ein solches spanisches Unternehmen i. d. R. deutlich besser gestellt als ein deutsches Pendant. Das Wirtschaftsrecht besagt nach einer Neuerung zudem, dass auch Einmann-Gesellschaften gegründet werden dürfen, sofern bestimmte Bedingungen dafür erfüllt sind. Das Mindeststammkapital liegt lediglich bei einer Höhe von 3006 Euro, mithin ein Bruchteil dessen, was in Deutschland verlangt wird – dort sind es mindestens 25.000 Euro bei 12.500 Euro Mindesteinzahlung. Das Gesellschaftskapital ist bei der Gründung einzuzahlen sowie auch nachzuweisen.

Vor Ort: Rechtsanwalt Dr. Stiff berät in Spanien, auf Mallorca

Zu allen Aspekten in Bezug auf die Gründung – nicht zuletzt zur Gesellschafterversammlung und dem optionalen Verwaltungsrat – sowie zu effektiven Optimierungspotenzialen, berät Rechtsanwalt Dr. Stiff in Spanien vor Ort, in seiner Kanzlei auf Mallorca. Mit unserer Erfahrung wissen wir, dass eine fachkompetente Unterstützung gegenüber den Behörden entscheidend ist!